Zurück zur Übersicht

Qualitätsrichtlinien Leiterplatten

Im Bereich der Leiterplattenproduktion arbeiten wir nur mit Lieferanten zusammen, deren Produktion vollständig den weltweit anerkannten Richtlinien IPC entsprechen. Diese sind im Detail die folgenden:

  • IPC-2222 für starre Leiterplatten
  • IPC-2223 für flexible Leiterplatten
  • IPC-A-600 Allgemeine Anforderungen für Leiterplatten
  • IPC-SM-840 Visuelle Anforderungen
  • IPC-TM-650 Haftfestigkeit Lötstopmaske
  • IPC 4101 Spezifikation für die Basismaterialdicke
  • IPC-7721 Reparaturen + Nacharbeit
  • IPC-2221 Komplexitätsgrad

    Der Komplexitätsgrad beschreibt die Stufe der Produzierbarkeit einer Leiterplatte. Der ausgewählte Komplexitätsgrad wird je nach Anforderung bestimmten Leiterbildbestandteilen zugeordnet:

  • Stufe A: Allgemeine Designkomplexität (bevorzugt)
  • Stufe B: Mittlere Designkomplexität (Standard)
  • Stufe C: Hohe Designkomplexität (bedingte Produzierbarkeit)

    Hinweis für die Kunden: Die Angabe der gültigen Produktklasse sowie im speziellen der Komplexitätsanforderungen muss auf der Zeichnung erfolgen. Für Zeichnungen und Bestellungen ohne Angaben gilt bei ES&S immer IPC-A-600 Klasse 2, Komplexitätsgrad B.

Verwandte Produkte